Kontakt
windrich-header-ecke

Knochenaufbau

Wenn eine Zahnlücke über einen längeren Zeitraum besteht, bleibt die natürliche Belastung des Kieferknochens durch die Zahnwurzel aus und dieser bildet sich zurück. Um einem Implantat festen Halt zu bieten, muss der vorhandene Kieferknochen aber ausreichend breit, hoch und dicht sein. Deshalb ist in einigen Fällen ein Knochenaufbau notwendig.

Moderne Knochenaufbaumethoden

Dafür nutzen wir entweder körpereigenes Knochen- oder gut verträgliches Ersatzmaterial, das an der entsprechenden Stelle in den Kieferknochen eingebracht wird und die Bildung neuer Knochensubstanz anregt. Uns stehen moderne Knochenaufbaumethoden zur Verfügung:

Platzhalter Smile 3D
  • Mit dem Sinuslift (intern oder extern) erhöhen wir den zu niedrigen Knochen im seitlichen Oberkiefer.
  • Beim Bone Spreading wird ein zu schmaler Kieferkamm verbreitert.
  • Bei der Knochenblockmethode wird ein körpereigener Knochenspan in einen deutlich zu schmalen oder zu niedrigen Kieferabschnitt eingesetzt.

Im Patientenratgeber erhalten Sie weitere Informationen über den Knochenaufbau.

windrich-foto-ecke